Skip to content

Schilddrüsenunterfunktion/Hypothyreose beim Hund: Eine kurze Übersicht über die (sinnvolle) Labor- Diagnostik

Offenbar gibt es zahlreiche Internet-Foren,in denen Schilddrüsenwerte diskutiert werden.

Dabei werden häufig von Einzelfällen allgemeine Aussagen abgeleitet oder wissenschaftlich klingende Begriffe wie subklinische Hypothyreose (die in der Humanmedizin zum Teil gerechtfertigt sind, in der Tiermedizin meist aber nur unzureichende Diagnostik verschleiern sollen) verwendet.

Wie Menschen können auch Hunde an einer Schilddrüsenunterfunktion erkranken (Katzen neigen eher zu einer Überfunktion).

Es gibt diverse Schilddrüsen-spezifische Parameter, aber nicht alle sind zur Diagnosestellung notwendig oder gar sinnvoll

"Schilddrüsenunterfunktion/Hypothyreose beim Hund: Eine kurze Übersicht über die (sinnvolle) Labor- Diagnostik" vollständig lesen

Eierlikör als Therapie bei Geräuschangst zu Silvester?

Offenbar wurde in der Tagespresse als auch im Internet empfohlen, Hunden die wegen Geräuschangst zu Silvester Panikattacken bekommen, Eierlikör zu verabreichen.

Aus medizinischer Sicht ist davon definitiv abzuraten, auch wenn die Aufnahme von wenig Eierlikör bzw. wenig Alkohol/Ethanol (abhängig von der Körpergröße) meist nicht tödlich verläuft. Dennoch ist Ethanol für Hund als toxisch anzusehen und eine Aufnahme einer entsprechenden Menge kann tödlich verlaufen. Deshalb sollte Hunden niemals absichtlich Alkohol angeboten werden.

"Eierlikör als Therapie bei Geräuschangst zu Silvester?" vollständig lesen